Die Reise der Kraniche

Israel und Deutschland durch Bildung für nachhaltige Entwicklung verbinden

© NAJU | Petra Müller
© NAJU | Petra Müller

Der Kranich ist in Israel und in Deutschland ein Tourismusmagnet, Herausforderung für die Landwirtschaft und Symbolträger für Naturschutz zugleich. Das wollten die israelische Organisation Society for the Protection of Nature in Israel (SPNI) und die NAJU (Naturschutzjugend im NABU) nutzen, um Menschen beider Länder zusammenzubringen und sich mit aktuellen Fragestellungen auseinanderzusetzen: Wie kann Natur geschützt und die Lebensgrundlage für die wachsende menschliche Bevölkerung geschaffen werden? Was haben Kultur und Klimawandel miteinander zu tun? Wie können sinnvolle und lebenswerte Antworten und Alternativen geschaffen werden?


Im Projekt „Die Reise der Kraniche“ entwickelten Umweltbildner*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen von SPNI und NAJU bis 2018 gemeinsam Material zum Kranich, das auf einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) basiert. Während des Projektes fanden zwei binationale Treffen, Hospitationen und öffentlichkeitswirksame Aktionen statt. Es entstand eine Broschüre sowie zugehörige Materialboxen. Außerdem gaben die Teilnehmenden ihr Wissen in Workshops weiter. Das Material wird seitdem in beiden Organisationen verwendet und kommt damit einer weiten Zielgruppe und den deutsch-israelischen Beziehungen zugute.

Die Broschüre "Die Reise der Kraniche" kann im NABU-Shop kostenfrei bestellt oder unter Publikationen gedownloaded werden.


© Bildnachweise für Fotos im Header: Naturschutzeinsatz: NAJU / Martin Scharke; Kinder: NAJU / Franz Fender; Ornitholog*innen: NAJU

Die NAJU vor Ort

 Hier findest du aktuelle Termine der NAJU, Ausleihstationen für den Storchenkoffer, deinen NAJU-Landesverband und NAJU-Gruppen in deiner Nähe. 

 

 

Kontakt zur NAJU

NAJU (Naturschutzjugend im NABU)

Bundesgeschäftsstelle

Karlplatz 7

10117 Berlin

 

Telefon:  030 - 65 21 37 52 0

Telefax:   030 - 65 21 37 52 99

E-Mail: NAJU@NAJU.de