Was krabbelt da?

Erforsche die Welt der Insekten

Seit einiger Zeit vermelden mehrere Langzeitstudien einen weltweiten Rückgang der Insektenvielfalt. Dabei sind Insekten für den Menschen lebenswichtig. Ohne sie gibt es keine Bestäubung, keine Nahrungsgrundlage (Stichwort Nahrungspyramide!), keine Recycler und Kompostierer, keine Landschaftsgärtner und uns würden Helfer fehlen für Medizin, Technik (Bionik) und Forschung. Daher ist es das erklärte Ziel der NAJU, mit dem Projekt „Was krabbelt da?!“ auf die wundersame Welt der Insekten aufmerksam zu machen, ihren Wert kennen zu lernen und kleine wie große Forscher*innen für mehr Achtung und den Schutz von Insekten zu begeistern.

Mit dem Insektenrucksack auf Entdeckungsreise!

Junge mit Raupe
Foto: NAJU | Meike Lechler

Mit dem Insektenrucksack der NAJU bist du ideal ausgerüstet, um die großartige Welt der Sechs-Beiner zu erkunden. Gut 400 Millionen Jahre – lange bevor Dinosaurier oder gar Säugetiere existierten – haben sie Zeit gehabt, sich zu entwickeln und zu verbreiten. Daher sind Insekten die artenreichste Tiergruppe, die es gibt. Fast eine Million Arten wurden bis heute beschrieben! Das macht die Frage „Was krabbelt da?!“ zum großen Forscherprojekt.

 

Im Rahmen des Projektes gibt es bei vielen NAJU-Landesverbänden einen Rucksack zum Ausleihen, der gepackt ist mit Bestimmungskarten, Fanghilfen, Lupen und mehr. Ergänzend bietet die NAJU Fortbildungen zum Thema Artenkenntnis und Insektenschutz für Erzieher*innen, Lehrer*innen und Umweltbildner*innen an.

Was ist drin im Insektenrucksack?

  • Handlupen (4-fach Vergößerung) und Becherlupen
  • Taschenmikroskop
  • Taschennetz mit Teleskopstange
  • Maßband
  • weißes Tuch
  • Lebenszyklusmodelle von Schmetterling, Marienkäfer, Ameise
  • große, plastische Insektenfiguren
  • Garnrolle und Holzklammern
  • Pinselset und Stifte
  • wasserfeste Forscher*innenkarten-Sets für Anfänger*innen und Profis
  • Begleitheft zu Forscher*innenkarten und Spielen
  • große Fotos von Insekten zum Zeigen
  • Anleitung für Selbstbau von Becherlupen und Exhaustor
  • Bestimmungskarten zu Wanzen, Wildbienen, Schmetterlingen und Käfern
  • ein vereinfachter Bestimmungsschlüssel zur Insektenwelt
  • Schmetterlings- und Wanzenposter
  • Bestimmungsbuch „Was krabbelt da?!“

Fotos: NAJU

Wo und wie kann ich einen Insektenrucksack ausleihen?

Du möchtest einen Insektenrucksack ausleihen? Alle NAJU-Landesverbände (bis auf Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein) und verschiedene NABU-Zentren stellen dir einen Rucksack für deine Insektensafari zu Verfügung. Auf dieser Karte siehst du, wo genau du überall einen Rucksack ausleihen und wie du deinen Landesverband kontaktieren kannst. Für die Nutzung brauchst du keine Vorkenntnisse. Wer sich trotzdem vorab intensiver mit der Welt der Insekten beschäftigen möchte, dem empfiehlt die NAJU einen Blick in die Insektenwelt für Kinder und in das Projekt Who the Bug, in dem regelmäßig einzelne Insektenordnungen vorgestellt werden.


Mach mit beim Insektensommer und werde Teil eines großen Forschungsteams!

Der NABU (Naturschutzbund) lässt Insekten zählen – in ganz Deutschland, zweimal im Jahr. Warum? Insekten sind wichtig für die Natur und so auch für uns Menschen. Fast alle Pflanzen und Obstbäume werden von Insekten wie Bienen, Fliegen, Käfern und Schmetterlingen bestäubt. Ohne sie wären die Blumenwiesen nicht mehr so bunt, im Sommer gäbe es keinen Erdbeerkuchen und im Herbst keine Äpfel mehr. Außerdem werden Insekten von vielen anderen Tieren gefressen wie von Fledermäusen oder Vögeln.

 

Aber wir Menschen wissen noch viel zu wenig über die Sechsbeiner. Mit der Aktion „Insektensommer“ möchte der NABU das ändern und alle können helfen – auch du! Zähle eine Stunde lang Insekten und melde die Ergebnisse dem NABU.

 

Die Insektenkundler*innen des NABU werten die Ergebnisse aus und können so über die Jahre sehen, in welchen Ecken Deutschlands manche Insekten häufiger oder auch seltener vorkommen, und überlegen, wie sie besser geschützt werden können. Je mehr Leute mitzählen, umso genauer sind die Ergebnisse.

 

Auf der Website www.insektentrainer.de erfährst du viel Spannendes über Insekten und bekommst Tipps, wie du sie gut auseinanderhalten und bestimmen kannst. Auch die App hilft dir dabei: nabu.de/insektensommer/app

 

Zähl- und Forscherhilfe für kleine Insektenfans

 

Für Kinder gibt es von der NAJU ein kleines Insektenbüchlein, in das sie ihre Ergebnisse eintragen und noch jede Menge Forscherfragen zu einzelnen Insekten auf den Grund gehen können. Es kann hier kostenlos heruntergeladen oder im NABU Shop bestellt werden: www.nabu-shop.de

 

 

Download
Insektenbüchlein
210702_Insektensommer_Forscherbüchlein_W
Adobe Acrobat Dokument 7.9 MB

Jetzt als Ausleihstation für einen Insektenrucksack bewerben!

Egal ob Naturschutzzentrum, NAJU- oder NABU- Geschäftsstelle: Alle die in ihrem Umfeld für Insekten und Insektenschutz begeistern wollen, sind herzlich eingeladen, sich als Ausleihstation für den Insektenrucksack zu bewerben. Es werden 20 weitere Rucksäcke zu den bereits vorhandenen zur Verfügung gestellt -  Dank der freundlichen Unterstützung der Essity Germany GmbH. Für die Bewerbung einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Bei Rückfragen wendet euch an Meike Lechler (Meike.Lechler@nabu.de).

Die Insektenrucksäcke und begleitenden Angebote werden durch eine gemeinsame Aktion mit der Essity Germany GmbH unterstützt und finanziert.


© Bildnachweis für Foto im Header: NAJU

Die NAJU vor Ort

Hier findest du aktuelle Termine der NAJU, Ausleihstationen für den Storchenkoffer und den Insektenrucksack sowie deinen NAJU-Landesverband und NAJU-Gruppen in deiner Nähe. 

 

 

Kontakt zur NAJU

NAJU (Naturschutzjugend im NABU)

Bundesgeschäftsstelle

Karlplatz 7

10117 Berlin

 

Telefon:  030 - 65 21 37 52 0

Telefax:   030 - 65 21 37 52 99

E-Mail: NAJU@NAJU.de