Für Freigeister und Nachteulen

Du bist begeisterte*r Festivalbesucher*in? Dann bist du beim NAJU-Jugendumweltfestival genau richtig. Das Beste ist, dass du von Anfang an mit dabei sein kannst! Du kannst mitbestimmen, an welchem Ort es stattfinden soll, welche Themen besprochen werden und sogar die Auswahl der Bands liegt mit in deiner Hand. Natürlich kannst du die Tage auch einfach als Teilnehmer*in genießen. Das nächste Festival findet 2020 statt. Schau dich hier um, was bei den letzten Festivals so los war.

Verknallt in Vielfalt 2018

Über Pfingsten 2018 trafen sich Jugendliche und junge Erwachsene in Baunach bei Bamberg, um sich mit dem Thema einer naturverträglichen Landwirtschaft zu beschäftigen, zusammen zu zelten und bei guter Musik und Sonne entspannte Tage zu verbringen. Neben Vorträgen und Workshops auf dem Festivalgelände gab es auch eine Exkursion zu einer solidarischen Landwirtschaft und einen Naturschutzeinsatz, bei dem alle anpackten und eine Flutmulde eines Bachüberlaufs anlegten. Aber schau doch selbst!

 

Das Jugendumweltfestival wurde von der Aktion Mensch, der Umweltstiftung Michael Otto und der GLS Bank gefördert.


Crash the Trash 2016

Pfingsten 2016 drehte sich in Hameln alles um Plastikmüll. Es fanden eine Menge Workshops zu den Themen plastikarmes Leben und Gewässerschutz statt. Neben gemeinnützigen Organisationen wie „ShoutOutLoud“ und „Viva con Agua“ war auch der Berliner Supermarkt „Original Unverpackt“ vor Ort, um ihr Wissen mit den Festivalbesucher*innen zu teilen. Für alle, die trotz ereignisreicher Tage und durchtanzter Nächte noch mehr Energie hatten, gab es an den Nachmittagen Müllsammelaktionen an Land und auf dem Wasser. Schau dir hier den Film vom plastikfreien Wochenende an und schau wie leise feiern in der Silent Disco aussieht.


Viele Wege führen nach Strom 2014

2014 fand das Festival im nordhessischen Immenhausen statt. Auf dem Zeltplatz des Zentrums Pfadfinden kamen 200 junge Menschen zusammen, um sich mit dem Thema erneuerbare Energien auseinanderzusetzen und abends bei Live-Musik zu tanzen. Expert*innen für Energie, Biodiversität und Politik berichteten in vielen verschiedenen Workshops über Trends, Entwicklungen und Auswirkungen der Energiewende. Auch hier wurde bei einem Naturschutzeinsatz kräftig angepackt. Die Teilnehmer*innen hoben Teiche für bedrohte Amphibien aus und pflegten eine seltene Heidefläche in der Nähe von Holzhausen. Alle Highlights gibt's hier im Film!


Die pure Verschwendung 2011

Himmelfahrt 2011 war nachhaltig. Die NAJU veranstaltete das erste Jugendumweltfestival mit 400 jungen Leuten in Almke bei Wolfsburg. Es gab vielfältige Workshops zu den Themen nachhaltiger Konsum und Produktion sowie Natur- und Umweltschutz, ein breites Freizeitangebot und abends gute Musik auf die Ohren. Um nicht nur in den Köpfen, sondern auch vor Ort ein Zeichen zu setzen, wurde ein neuer Teich für Moorfrösche angelegt, die sonst ohne Laichmöglichkeit geblieben wären. Wie das erste NAJU-Festival vom Aufbau der Zelte bis hin zum letzten zusammen sitzen ablief, siehst du hier!


© Bildnachweis für Foto im Header: NAJU | Janto Trappe

Die NAJU vor Ort

Hier findest du aktuelle Termine der NAJU, Ausleihstationen für den Storchenkoffer bei deinem NAJU-Landesverband und NAJU-Gruppen in deiner Nähe. 

 

Die Karte ist noch im Aufbau. Bitte hab' noch etwas Geduld!

Kontakt zur NAJU

NAJU (Naturschutzjugend im NABU)

Bundesgeschäftsstelle

Karlplatz 7

10117 Berlin

 

Telefon:  030 - 65 21 37 52 0

Telefax:   030 - 65 21 37 52 99

E-Mail: NAJU@NAJU.de