· 

Die Jugend meldet sich zu Wort

Nach dem vollen Terminkalender der vergangenen Tage sieht der heutige, offiziell letzte Tag der Klimakonferenz sehr entspannt für uns aus. Es stehen lediglich zwei sehr wichtige Termine mit unserer Umweltministerin an. Jetzt, zum Ende hin findet ein Großteil der Verhandlungen hinter verschlossenen Türen, also ohne Zugangsberechtigung von Beobachter*innen, statt. Alle warten gespannt auf Neuigkeiten und Fortschritte. Bereits in Deutschland hatten wir uns um eine Übergabe des Fotobüchleins mit den Fotos der #myvoiceforCOP25-Aktion an unsere Umweltministerin gekümmert. Um das Buch zu personalisieren, sind wir zuvor noch kreativ geworden und hatten ein Gedicht mit unseren Forderungen entworfen. Repräsentativ treffen wir uns zur Übergabe am deutschen Pavillon. Sichtlich gerührt nimmt Svenja Schulze das Fotoband entgegen. Sie bedankt sich nicht nur ganz herzlich, sondern tauscht sich auch noch mit uns über die NAJU und die aktuellen Verhandlungsthemen aus. Für uns auf jeden Fall ein besonderer COP-Moment.      

Nicht nur uns geht das so, wie wir später erfahren. Svenja Schulze hat über Twitter ihren schönsten Moment auf der Weltklimakonferenz gekürt: Die Übergabe unseres Fotobüchleins!

 

Bereits am Nachmittag sitzen wir Schulze erneut gegenüber. Dieses Mal in größerer Runde, gemeinsam mit vielen weiteren Jugendvertreter*innen aus Deutschland. Ich (Jan) hatte mich im Vorfeld für die Moderation bereit erklärt und dementsprechend der Herausforderung gestellt, dass möglichst alle vorbereiteten Gesprächsthemen besprochen werden. Janine spricht zu Beginn über unsere Forderung nach einer schnellen Erhöhung des EU-Klimaschutzziels und macht zugleich auf den offenen Brief aufmerksam. Danach geht’s weiter mit Jugendbeteiligung, Personen mit Behinderung auf Klimakonferenzen, dem aktuellen Stand zum UN-Geschlechtergerechtigkeits-Plan…

Wir geben Statements ab und fragen nach, Svenja Schulze antwortet wie gewohnt auf sympathische und lustige Art. Nach 20 Minuten wird die Ministerin unruhig, kurze Zeit später erfahren wir den Grund: In wenigen Minuten findet ein sehr spontanes Koordinierungstreffen mit allen EU-Minister*innen statt, da es anscheinend neue Textentwürfe zu den Verhandlungsthemen gibt. Für uns natürlich schade, trotzdem haben wir volles Verständnis. Insbesondere heute, wo die Klimakonferenz mit einem weitreichenden Beschluss beendet werden soll, wünschen wir uns eine deutsche Vertretung, die bei den Verhandlungen für strenge Klimaschutzregeln eintritt. Das Gespräch setzen wir mit zwei weiteren Vertreter*innen des Umweltministeriums fort.

 

Anschließend warten wir weiter auf neue Verhandlungsergebnisse. Noch immer keine neuen Beschlussvorlagen, noch immer steht keine Zeit für die abschließenden Abstimmungen. Irgendwann erreicht uns aus der deutschen Delegation die Nachricht, dass die Verhandlungen heute definitiv kein Ende finden und frühestens mit einer Entscheidung in den frühen Morgenstunden zu rechnen sei. Wir waren schon drauf vorbereitet und hatten unser Zimmer in Madrid extra eine Nacht länger gebucht.

© Bildnachweis für Foto im Header: NAJU

Die NAJU vor Ort

 Hier findest du aktuelle Termine der NAJU, Ausleihstationen für den Storchenkoffer, deinen NAJU-Landesverband und NAJU-Gruppen in deiner Nähe. 

 

 

Kontakt zur NAJU

NAJU (Naturschutzjugend im NABU)

Bundesgeschäftsstelle

Karlplatz 7

10117 Berlin

 

Telefon:  030 - 65 21 37 52 0

Telefax:   030 - 65 21 37 52 99

E-Mail: NAJU@NAJU.de