· 

Ist das schon Lobbyismus?

Bereits in den ersten Tagen haben wir spannende Gespräche mit Politiker*innen und Delegationsmitgliedern auf verschiedenen Ebenen geführt. Die erste Erfahrung machen wir bei einem Treffen mit der deutschen und gleichzeitig europäischen Chefverhandlerin Nicole Wilke. Als deutsche Jugendorganisationen haben wir die Möglichkeit unsere Fragen zu den aktuellen Verhandlungen und der deutschen Position zu stellen. Das Spannende: Diese Gesprächsrunden finden „off the record“ statt, was bedeutet, dass die Gesprächsinhalte nicht den Raum verlassen dürfen und somit auch wir zur Verschwiegenheit verpflichtet sind. Fotos sind erlaubt, deswegen anbei ein paar Eindrücke!

Ebenfalls eingeladen hat uns Anne Spiegel, sie ist Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz im Land Rheinland-Pfalz und möchte sich gerne im Rahmen ihrer COP-Teilnahme mit den deutschen Umweltorganisationen treffen. Ein gewünschtes Schwerpunktthema: Jugendbeteiligung. Dies kommt uns natürlich zugute, sodass wir das Gespräch sehr gut nutzen können, um unsere konkreten Forderungen zu übermitteln. Auch wenn Frau Spiegel den Anschein macht, dass ihr unsere Meinung am Herzen liegt, lässt sich auch nur dies anhand von politischen Taten messen.

Ein besonderer Moment ist für uns die Übergabe der #myvoiceforCOP25 Fotos. Im Vorfeld der Klimakonferenz haben wir über unsere Website Fotos mit Statements für einen ambitionierteren Klimaschutz gesammelt. Am Rande unseres Gespräches mit den anderen deutschen Jugendlichen wurde uns die Bedeutung von Frau Wilke für die Verhandlungen bewusst. Durch ihre langjährige Erfahrung und dem gleichzeitigen Amt als EU-Chefverhändlerin gehört sie für die Verhandlungen zu den wichtigsten Personen auf der Konferenz. Wir nutzen unser vorangegangenes Gespräch mit ihr, und fragten sie einfach direkt nach einem Termin. – Kein Problem! Ihr war es anscheinend ein persönliches Anliegen. Sichtlich gerührt nimmt sie die Fotos entgegen, die wir in einem Fotobuch zusammengefasst haben. Die Aktion bedeute ihr sehr viel und der anstehende Termin könne ruhig warten, sodass wir ihr auch noch ohne Zeitdruck unsere Forderungen erläutern können.

Für die kommenden Tage sind noch Gespräche mit klimapolitischen Sprecher*innen einzelner Bundestagsfraktionen, dem Umweltausschuss, Vertreter*innen der Europäischen Kommission und des europäischen Parlamentes sowie mit der Umweltministerin geplant. Diese gilt es für uns nun gut vorzubereiten, um mit gezielten Fragen typische schwammige Antworten zu vermeiden.

© Bildnachweis für Foto im Header: NAJU

Die NAJU vor Ort

 Hier findest du aktuelle Termine der NAJU, Ausleihstationen für den Storchenkoffer, deinen NAJU-Landesverband und NAJU-Gruppen in deiner Nähe. 

 

 

Kontakt zur NAJU

NAJU (Naturschutzjugend im NABU)

Bundesgeschäftsstelle

Karlplatz 7

10117 Berlin

 

Telefon:  030 - 65 21 37 52 0

Telefax:   030 - 65 21 37 52 99

E-Mail: NAJU@NAJU.de