Der "Erlebte Frühling" ist ausgezeichnet

Kinderwettbewerb der NAJU ist Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

NAJU Erlebter Frühling ausgezeichnet

Der „Erlebte Frühling“ ist als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt geehrt worden. Die Auszeichnung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

 

Mit dieser Auszeichnung wird das langjährige Engagement der Naturschutzjugend (NAJU) im NABU gewürdigt, Kinder für die Bedeutung der biologischen Vielfalt zu sensibilisieren. Seit mehr als 25 Jahren schickt die NAJU Kinder im Rahmen des Wettbewerbs „Erlebter Frühling“ auf die Suche nach vier Frühlingsboten, die jedes Jahr neu ausgewählt werden. So lernen die Kinder eine Bandbreite an Tier- und Pflanzenarten kennen und erforschen ihre Besonderheiten, ihre Bedeutung im Ökosystem und ihre Schutzwürdigkeit.

Norina Möller, Bundesjugendsprecherin der NAJU, nahm stellvertretend die Auszeichnung in Stuttgart entgegen. „Sie ist für die NAJU eine große Ehre und zeigt, wie wichtig es ist, Kinder schon früh dafür zu begeistern sich für den Schutz der biologischen Vielfalt zu engagieren.“

Der „Erlebte Frühling“ ist das Markenzeichen der NAJU und zugleich Deutschlands ältester Kinderwettbewerb im Umweltbereich. Seit 1984 nehmen jedes Jahr Tausende kleiner Naturforscher mit phantasievollen Beiträgen an dem Wettbewerb teil und lernen so Pflanzen und Tiere vor ihrer eigenen Haustür kennen.

NAJU Kinderwettbewerb ist Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

„Erlebter Frühling“ erhält Auszeichnung der Unesco

NAJU-Kinderwettbewerb ist Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Am 26. September 2011 wurde den Mitarbeiterinnen der NAJU die Urkunde im Rahmen der jährlich stattfindenden Aktionstage der UN-Dekade in Kiel feierlich überreicht. „Der Wettbewerb der NAJU zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland.

Eine Jury aus Experten entscheidet über die Auszeichnung der Bildungsprojekte. Voraussetzung ist die Ausrichtung der Arbeit an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung. So müssen Wissen und Kompetenzen aus den drei Nachhaltigkeits-Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vermittelt werden. Außerdem ist wichtig: Die Projekte haben einen innovativen Charakter, wirken in die Breite und bemühen sich um die Zusammenarbeit mit anderen Projekten.

 

Ziel des Wettbewerbs ist es, Kinder zu motivieren, am Beispiel von jährlich vier Tieren und Pflanzen – den Frühlingsboten - die biologische Vielfalt vor der eigenen Haustür zu erforschen. Die Kinder lernen dabei: „Mein Handeln hat Konsequenzen. Nicht nur für mich und mein Umfeld, sondern auch für andere. Ich kann etwas tun, um die Welt ein Stück zu verbessern.“

NAJU Kinderwettbewerb ist Projekt der UN-Dekade BNE

Bilder: (1) NAJU, (2) Logo UN-Dekade, (3+4) bne-portal.de

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 inkl. MwSt.