Kleine Frühlingsforscher*innen ausgezeichnet

Über 1.800 Kinder beteiligten sich am bundesweiten Umweltwettbewerb

Dieser Frühling stand ganz im Zeichen von Schneckenrennen und Häuserbau. Über 1.800 Kinder waren dem Aufruf der Naturschutzjugend (NAJU) gefolgt und hatten die diesjährigen Frühlingsboten erforscht. Sie untersuchten, wie gut die Bänderschnecke balancieren kann, nahmen ein Hörspiel zur Salweide auf oder bauten Behausungen für Igel und Waldkauz, den Vogel des Jahres.

„Ein bisschen Neugierde und eine Portion Mut – und schon kann man vor der Haustür die spannendsten Sachen entdecken“, so Wettbewerbs-Schirmherr André Gatzke. „Hunderte kleine Frühlinsforscher wissen jetzt, dass Schneckenschleim gar nicht so eklig ist und dass der stachelige Igel viel mehr Angst vor uns hat als wir vor ihm“, freut sich der Moderator.


Unter den 108 Einsendungen werden Preise in den Kategorien Kindergarten, Schule, Kindergruppe und Einzeleinsendungen vergeben.

So haben die Kinder der Hamburger Grundschule St. Nikolai alle vier Frühlingsboten akribisch unter die Lupe genommen. Sie erkundeten die Weiden im Eppendorfer Park und den Waldkauz im Zoologischen Museum und untersuchten ein Waldkauzgewölle und die kleinen Mäuseknochen darin. Höhepunkt und Abschluss war das Frühlingsfest, auf dem die Kinder Familie und Freunden ihr Musical „Fredericke und die Frühlingsboten“ vorspielten.
Die NAJU-Gruppe Coesfeld hat mehrere Monate hatte die Gruppe ein Waldkauzrevier besucht, eine Behausung gebaut, ein Kauzrätsel erstellt und gemeinsam ein Buch gestaltet.
Die Kinder der Kindertagesstätte im Innocel-Quartier in Lörrach richteten ein Terrarium ein, das täglich gepflegt wurde, und erforschten, wie Schnecken sich fortbewegen, was sie essen und ob Schnecken auch pupsen können. Ihre Schneckenabenteuer hielten die Kinder in einem selbst verfassten und illustrierten Bilderbuch fest.

„Die Kinder waren in der Natur unterwegs und haben die Besonderheiten der vier Frühlingsboten mit allen Sinnen erforscht. Das ist wichtig, denn nur was man kennt, kann man auch schützen. Und so werden aus kleinen Frühlingsforscher*innen begeisterte Naturschützer*innen“, so Christoph Röttgers, Bundesjugendsprecher der NAJU. Buchpakete und viele weitere Preise, gesponsert vom Frühlingspaten BELTZ & Gelberg, sind in diesen Tagen per Post unterwegs zu den Gewinnergruppen.

 
Die Gewinner*innen im Überblick

Kategorie Kindergarten
Platz 1: Kita Sonnenschein, Wahrenbrück, Brandenburg
Platz 2: Kita im Innocel-Quartier, Lörrach, Baden-Württemberg
Platz 3: Kindergarten Zauberstein,  Steinhausen/R., Baden-Württemberg
Platz 4: Kita Märchenland, Herzberg, Brandenburg
Sonderpreis für Erzieher*innen: Frau Benz, Mini-Ökomobil, Krauchenwies, Baden-Württemberg

 
Kategorie Schule
Platz 1: Grundschule St. Nikolai, Hamburg
Platz 2: Fanny-Hensel-Grundschule, Berlin
Platz 3: CJD Christophorus-Förderschule, Sangerhausen, Sachsen-Anhalt
Platz 4: Grundschule MUTIG, Plötzkau, Sachsen-Anhalt
Sonderpreis Multimedia: Bilinguale Montessorischule, Ingelheim, Rheinland-Pfalz


Kategorie Kindergruppe
Platz 1: NAJU-Gruppe Coesfeld, Nordrhein-Westfalen
Platz 2: LBV-Kindergruppe Main-Spessart, Lohr am Main, Bayern
Platz 3: NAJU-Gruppe Solzer Füchse, Solz, Hessen
Platz 4: Pfadfinder Thümmlitzfüchse, Grimma, Sachsen
Sonderpreis Multimedia: Angel Verein Garbsen, Garbsen, Niedersachsen


Kategorie Einzeleinsendungen
Platz 1: Anastassija und Lilijana (6 und 8 Jahre), Mainz-Kostheim, Hessen
Platz 2: Timo (11 Jahre), Osterholz-Scharmbeck, Niedersachsen
Platz 3: Jacob (4 Jahre), Gottenheim, Baden-Württemberg
Platz 4: Leon (4 Jahre), Zwickau, Sachsen
Platz 5: Wiebke (10 Jahre), Panten, Sachsen-Anhalt

Die Gewinner erhalten tolle Bücherpakete von unserem Frühlingspaten Beltz & Gelberg, Forscherausrüstungen und Naturerlebnistage.

Forschermaterialien zum Bestellen

Illustration: Ulrike Suckow
Illustration: Ulrike Suckow

In den pädagogischen Begleitmaterialien zum Wettbewerb finden Gruppenleiter*innen, Lehrer*innen und Erzieher*innen viele Spiele- und Forschertipps. In drei Lernphasen können sie mit den Kindern das spannende Leben der Frühlingsboten erforschen. Gemeinsam entdecken sie Mut machende Möglichkeiten, wie sie die Frühlingsboten und ihren Lebensraum schützen können. Die Ergänzungsmaterialien zu den Aktionsheften finden Sie hier. 

 

 

 

Schirmherr des Wettbewerbs ist André Gatzke. Er moderiert unter anderem  „Die Sendung mit dem Elefanten“ beim KIKA.


Der NAJU- Kinderwettbewerb "Erlebter Frühling" ist ausgezeichnet als UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt und Bildung für nachhaltige Entwicklung.

NAJU-Kinderwettbewerb ist Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt
NAJU-Kinderwettbewerb ist Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 inkl. MwSt.