So

05

Okt

2014

Let's get started

Nach intensiver Vorbereitung in Brodowin und auf Vilm und nach der langen Anreise nach Korea geht es heute endlich richtig los. Nach einem ausgiebigen Frühstück und der kürzesten Wartezeit auf ein Taxi aller Zeiten (leider fahren Sonntag früh keine Busse zum Konferenzzentrum) kamen wir mit ausreichend Zeit im Gepäck am Alpensia convention center an und haben uns registrieren lassen und dabei unsere Badges abgeholt, die uns Zutritt zum Konferenzgelände gewähren.

 

Auf eine kleinen Erkundungsrunde bei der wir auch schon die ersten aus der Vorbereitung bekannten Gesichter gesehen haben folgte der "Youth meeting room", wo es im Lauf des Vormittags eine Einführung für alle anwesenden Jugendlichen aus aller Welt gab und auch eine kleine "Icebreaker-Runde" durchgeführt wurde, damit wir uns schonmal ein bisschen kennenlernen konnten. Nach den ersten Vorträgen über GYBN und die CBD-Prozesse ging es dann zum Mittagessen, zu dem uns netterweise die koreanische Organisation KCBD eingeladen hat.

 

Nach dem Mittagessen ging es weiter mit einem konkreteren inhaltlichen Einblick in die Konferenz. Nachdem wir gehört hatten, was die wichtigsten Verhandlungspunkte sein werden, haben wir uns in kleinere Gruppen aufgeteilt, um uns inhaltlich mit einzelnen Punkten auseinanderzusetzen.

Schlag auf Schlag ging es weiter mit einem spannenden Vortrag von Christine von Weizsäcker, die als NGO-Vertreterin für die CBD Alliance vor Ort ist und über unsere Einflussmöglichkeiten während der COP gesprochen hat, bevor eine Podiumsdiskussion mit Horst Korn aus der deutschen Delegation, Malta Qwathekana von der Südafrikanischen Delegation und Chantal Robichaud vom CBD Sekretariat stattgefunden hat. Auch in dieser ging es um Erwartungen und Möglichkeiten für die COP aus Sicht der Delegierten und des Sekretariats.

 

Nach der Diskussion haben wir uns, wieder auf Einladung von KCBD, zum Bibimbap-Essen auf dem Weg in ein Restaurant in der Nähe gemacht. Auch auf Grund des nicht beheizten und immer kälter werdenden Zeltes haben wir den Rest der Sitzung, in welcher die nächsten Schritte, wie Verteilung von Interventions und Organisation von Side Events, besprochen wurden, abgehalten. Nach einem langen ersten Tag auf der COP ging es dann zurück ins Hotel.


Text: Marco Lutz


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.
1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 inkl. MwSt.